La Voirie est gérée par le Service de la culture de la ville de Bienne.

Tel: +41 32 326 14 04
Email: kultur.culture@biel-bienne.ch

22 février dès 20h00, CONCERT: Pale Male (solo) & KKAAN

Ouverture des portes 19h30, 
20h00 Première Partie: Pale Male (solo)
21h00 KKAAN

La chanteuse Mallika Hermand se dévoile sur des compositions personnelles inspirées de sa vie écrites dans la langue de Shakespear.

C’est avec son nouveau groupe KKAAN qu’elle s’aventure dans un monde de pop alternative aux sonorités électriques et vintages avec Nicolas Gerber aux claviers et Gaël Zwahlen à la guitare. A la recherche de grooves aux profondeurs subtiles, elle réunit Nadir Graa à la basse et Johan Wermeille à la batterie. 



15 & 16. Februar 2019 | 19h30: KONZERT "le souffle du temps II – Reflection“

"le souffle du temps II – Reflection“ 15 & 16. Februar 2019 | 19h30

2017 erschien Judith Wegmanns Solo-Album "le souffle du temps" mit Konzept-Kompositionen und Improvisationen bei HatHut Records, das international u.a. im the guardian (UK), im Fono Forum (D) und im theWire (UK) gelobt wurde.

Diese Einspielung hat die Pianistin weiter entwickelt. Sie beauftragte die sieben Schweizer Komponisten; Hans Koch, Daniel Andres, Luzia von Wyl, Tobias Meier, Cyrill Lim, Edu Haubensak und Kevin Juillerat, über ihre 2017 erschienene CD je ein Werk– quasi als Reflektion – zu komponieren. Mit diesem Solo-Programm "le souffle du temps II - Reflection"wird sie ab Februar national und international unterwegs sein. Mit „le souffle du temps II – Reflection“ kreisen die beiden Konzertabende rund ums Thema „Zeit“. Damit setzt sich die Pianistin seit längerem intensiv auseinander, forscht und lotet verschiedene Bereiche und Grenzbereiche in Projekten aus. Dieses Thema wurde immer mehr ein wichtiger Teil ihres künstlerischen Schaffens. Und sie stellt es in unterschiedliche Kontexte. Sei es mit Aufführungen von Performances mit einer Dauer von 24 Stunden, oder als intensive Auseinandersetzung mit Feldmans Werken, sowie die Solo CD-Einspielung, wo sie während Wochen ohne Kontakt zur Aussenwelt die 10 Stücke in ihrem Atelier einspielte.

Visuelles Design: Stephan Hostettler
Weitere Informationen unter: judithwegmann.ch